Montag, 26. Januar 2015

Studie: Den meisten Kindern in Deutschland geht es wirklich gut

Entgegen aller dunklen Themen in diesem Blog bleibe ich Optimist, was die weitere Entwicklung der Kindheiten angeht. Deutschland scheint da ein richtiges Zugpferd und Vorbild zu sein, das legen viele hier im Blog besprochene Daten nahe, wie auch eine aktuelle Studie.

Für die Zeitschrift Eltern wurden - jeweils in eigenen Studien und Befragungen - Eltern (1.006)und Kinder
(727 Kinder von 6 bis 12 Jahren) in Deutschland repräsentativ befragt.  (Eltern, 12.01.2015, „Eltern 2015 – wie geht es uns? Und unseren Kindern?“)

77 % der Kinder meinen, dass sich ihre Eltern sehr gut verstehen und sich lieben.

Über 90 % der Kinder fühlen sich von ihren Eltern so geliebt, wie sie sind; fühlen sich bei ihren Eltern immer sicher und wohl und empfinden ihre Eltern als die besten Eltern, die sie sich vorstellen können.

93 % der Kinder finden es schön auf der Welt zu sein und 83 % meinen, dass es ihnen richtig gut geht.


Die Studie zeigt auch: Die Eltern sind gestresst und haben hohe Ansprüche an sich (höhere, als früher). Doch sind nicht die positiven Rückmeldungen der Kinder auch mal ein Eigenlob wert? Diese Frage steht so sinngemäß am Ende der Studie und dort steht auch: "Großartige Eltern, glückliche Kinder." Dem kann ich nur zustimmen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Sven
Und wenn dann endlich noch die Schulpflicht (Deutschland ist ja diesbezüglich sehr streng!) abgeschafft wird und Schulen in Bildungsanstalten umgewandelt werden, wo jeder junge Mensch hingehen kann, WENN ER WILL und vor allem auch selber entscheiden kann, wann er was lernen will, dann wird es den Kindern erst recht sehr gut gehen, denn die Schulpflicht ist nach meinem Dafürhalten ein unzulässiger Übergriff, eine Zwangsmassnahme, welche die freie, spontane, natürliche Entwicklung des Menschen nach seinem eigenen innewohnenden Zeitplan abwürgt bzw. verunmöglicht. Voraussetzung, dass die Schulpflicht endlich abgeschafft wird, ist natürlich eine entsprechende Änderung der Haltung aller sog. Erwachsenen den jungen Menschen gegenüber.

Beste Grüsse
Mario

Sven Fuchs hat gesagt…

Hallo Mario,

wir haben ja schon einmal etwas darüber diskutiert. Ich persönlich glaube daran, dass sich die Schule in Deutschland weiter positiv wandeln wird (sie hat sich schon gewandelt, wenn ich heutige Schulen mit meiner Schulzeit vergleiche)